Zentrum Paul Klee
Bern
05/09/14—11/01/15
Antony Gormley.
Expansion Field
Mi 18.09.2013

Medienmitteilung Exportschlager Klee

Ausstellungen des Werks von Paul Klee feiern im Ausland grosse Publikumserfolge!

Die Nachfrage nach Werken und Ausstellungen von Paul Klee spiegeln die Bedeutung des Künstlers und zeugen von seiner ungebrochenen Aktualität, auch fast 75 Jahre nach seinem Tode. Das Zentrum Paul Klee sieht es als eine seiner vornehmsten Aufgaben an, das Interesse an Klee auf der ganzen Welt zu fördern und entsprechende Vermittlungsprojekte zu unterstützen. 

So ging diesen Sommer die vom Zentrum Paul Klee vorbereitete Ausstellung «Paul Klee. Meister am Bauhaus» in der Fundación Juan March in Madrid zu Ende. Mit 77‘300 Besuchern und einer umfassenden Präsenz im spanischen Feuilleton war sie sehr erfolgreich. Dank der Zusammenarbeit mit der Fundación Juan March konnten der Ausstellungskatalog und die Publikation von Klees Unterrichtsnotizen auf Englisch und Spanisch herausgegeben werden. 2014 wird die leicht veränderte Ausstellung dann am Ort des Geschehens, nämlich am Bauhaus in Dessau gezeigt werden. 

Klees Engel «flogen» nach ihrem Auftritt im Zentrum Paul Klee in Bern letzten Winter in zwei der renommiertesten Museen Deutschlands. Im Museum Folkwang in Essen vermochten sie in zehn Wochen 

22‘000 Besucherinnen und Besucher anzuziehen, und anschliessend begeisterten sie in der Hamburger Kunsthalle u.a. während des Evangelischen Kirchentags Ende April 52.583 Kunstinteressierte.

Mit fachlichem Rat war das Zentrum Paul Klee während der Vorbereitungen für die grosse Schau «100 x Paul Klee» in Düsseldorf unterstützend tätig. Die Ausstellung der Klee-Werke aus der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist im Winterhalbjahr 2012/13 von 99‘000 Besucherinnen und Besuchern bewundert worden. 

Schliesslich reiste die vom Kunstmuseum Bern mit Unterstützung des Zentrum Paul Klee organisierte Ausstellung «Kosmos Farbe. Itten – Klee» diesen Sommer nach Berlin und fand im Martin Gropius Bau u.a. während der Berliner Festspiele mit 50.000 Besuchern ein grosses Publikum. 

Klee wird auch für einen Höhepunkt im englischen Kunstwinter sorgen. In enger Zusammenarbeit mit dem Zentrum Paul Klee und unter Einschluss von Leihgaben des Kunstmuseums Bern organisiert die Tate Modern die erste Klee-Retrospektive in London seit mehr als zehn Jahren (16.10.2013-9.3.2014).

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Maria-Teresa Cano, Leiterin Kommunikation und Kunstvermittlung
, Tel. +41 (0)31 359 01 01