Zentrum Paul Klee
Bern
05/09/14—11/01/15
Antony Gormley.
Expansion Field
Mi 03.10.2012

Medienmitteilung Buchvernissage «Paul Klee. Leben und Werk»

Als Resultat einer mehrere Jahre dauernden Forschungs- und Archivarbeit erscheint im Oktober 2012 das lange erwartete, neue Standardwerk zu Paul Klee: eine reich illustrierte Monografie zu Leben und Werk des Künstlers.

Paul Klee (1879–1940), einer der bedeutendsten Vertreter der modernen Kunst, schuf ein ebenso universales wie individuelles Werk, das zwischen allen Strömungen und Ismen seiner Zeit steht. Sein gewaltiges malerisches, zeichnerisches und bildnerisches Œuvre, seine Briefe und Tagebuchaufzeichnungen und nicht zuletzt seine pädagogischen Notizen bilden den Hintergrund für diese pointierte Darstellung zu Leben und Werk des meditativen Künstlers und visuellen Denkers.

Die grosse Zahl an Veröffentlichungen über Paul Klee kann nicht darüber hinweg täuschen, dass seit langem eine umfassende Gesamtdarstellung von Klees Leben und Werk fehlt. Die Nachfragen in der Fachwelt, dem Buchhandel und an der Museumskasse machten den Mangel deutlich. Das Zentrum Paul Klee, mit seiner weltweit grössten Sammlung an Werken Klees sowie seinen Archiven das Kompetenzzentrum für Klees Werk, hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Lücke zu schliessen.

Das 320 Seiten umfassende Buch basiert auf der Erschliessung des Archivs der Familie Klee, das auf Initiative von Alexander Klee in den Besitz des Zentrum Paul Klee gelangte und dort von einem fachlich hoch qualifizierten Team aufgearbeitet wurde. Dabei ist eine Fülle bisher unbekannten Materials entdeckt worden, das nun erstmals publiziert wird.

Die langjährigen Mitarbeiter des Zentrum Paul Klee, Michael Baumgartner und Christine Hopfengart vermitteln wissenschafltich fundiert und zugleich anschaulich das Leben und das Werk eines der bedeutendsten Vertreter der modernen Kunst. Ergänzt werden ihre Beiträge durch zahlreiche Kurztexte zu spannenden Themen aus Klees Leben und Schaffen, die von den kunsthistorischen Mitarbeitenden und den Restauratorinnen des ZPK verfasst worden sind.

Das gewaltige malerische, zeichnerische und bildnerische OEuvre, die Briefe und Tagebuchaufzeichnungen und nicht zuletzt die pädagogischen Notizen bilden den Hintergrund für die pointierte Darstellung dieses einzigartigen Künstlers und visuellen Denkers. Die reich bebilderte Monografie zeichnet Klees bewegte Biografie nach und spannt den Bogen von den künstlerischen Anfängen mit karikaturistischen Zeichnungen und Akten über seine Begegnung mit der Avantgarde im Kreis des Blauen Reiters in München, von den berühmten Aquarellen der Tunisreise oder den abstrakten Farbkompositionen der Bauhaus-Zeit bis zu den geheimnisvollen Bildfindungen seiner letzten Jahre in Bern.

Paul Klee. Leben und Werk
Hrsg. Zentrum Paul Klee, Texte von Michael Baumgartner und Christine Hopfengart, erscheint im Hatje Cantz Verlag, 344 S., 488 Abb., gebunden mit Schutzumschlag, CHF 66.50
Ermöglicht dank der Unterstützung durch die Paul Klee-Stiftung der Burgergemeinde Bern.

BUCHVERNISSAGE
Donnerstag, 4. Oktober 2012, 18 Uhr
Öffentlicher Festakt mit musikalischer Umrahmung im Forum und anschliessendem Apéro.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Maria-Teresa Cano, Leiterin Kommunikation und Kunstvermittlung, , Tel. +41 (0)31 359 01 01