Do 27.08.09

Medienmitteilung Eröffnung der Ausstellung «Paul Klees Grafik. Die Passion des Eberhard W. Kornfeld»

Das Zentrum Paul Klee lädt zu einer Entdeckungsreise durch ebenso spannendes wie wenig bekanntes Terrain: Die neue Ausstellung im Untergeschoss präsentiert erstmals das grafische Schaffen Klees in vollständigem Umfang und in seiner ganzen thematischen, stilistischen und drucktechnischen Vielfalt. Zugleich stellt die Werkschau eine Hommage an Eberhard W. Kornfeld dar, den herausragenden Berner Galeristen und passionierten Experten des grafischen OEuvres von Paul Klee.

Das grafische Werk Paul Klees befindet sich bis auf wenige Ausnahmen integral in der Sammlung des Zentrum Paul Klee. Um den Brennpunkt von Eberhard W. Kornfelds aussergewöhnlicher Persönlichkeit und Ausstrahlung wird in der Ausstellung zum ersten Mal der gesamte Bestand an Radierungen, Lithographien, Holzschnitten und anderen Druckgrafiken präsentiert: 109 Arbeiten aus den Jahren 1901 bis 1932 umfasst diese der Öffentlichkeit noch kaum bekannte Gattung in Klees Schaffen. Teils chronologisch, teils thematisch gruppiert, vermitteln die Arbeiten einen ebenso anschaulichen wie konzentrierten Einblick in die Entwicklung des Künstlers.

Kornfelds Passion

In Zentrum der Ausstellung wird Eberhard W. Kornfelds Welt für die Besucherinnen und Besucher fassbar: Ausgewählte private Gegenstände, Fotografien und Filme offenbaren seine persönliche und biografische Seite, denMenschen Kornfeld. Akribische Aufzeichnungen, Recherchen und die von ihm herausgegebenen Publikationen dokumentieren seine methodisch-wissenschaftliche Seite, den Kunstexperten. Die facettenreiche Persönlichkeit Kornfelds, seine Bedeutung als Klee-Sammler, seine Wirkungskraft als Kunsthändler und Kunstkenner, insbesondere als Autor des „Verzeichnisses des graphischen Werkes von Paul Klee“ (dem kunstwissenschaftlichen Grundlagenwerkzu Klees Grafik) werden anschaulich nähergebracht. Vor allem aber wird Kornfelds Passion, die leidenschaftlicheIntensität seiner Auseinandersetzung mit Klees Kunst, spürbar.

Paul Klees Grafik

Kornfelds Persönlichkeit und Wirkung als inneren Kern der Ausstellung umlaufend, wird der Gegenstand seinerjahrelangen Passion vor den Augen des Betrachters ausgebreitet: Das vollständige grafische OEuvre Klees in seiner ganzen Bandbreite und Vielfalt. Inhaltlich in 12 thematische Gruppen gegliedert, aber weitgehend der Chronologie ihrer Entstehung folgend, werden die Grafiken in unterschiedlichen Zuständen (unterschiedlichen Druckversionen) gezeigt. Zeichnungen, Aquarelle, Hinterglasbilder und Gemälde aus den Sammlungen des Zentrum Paul Klee und Eberhard W. Kornfelds, die Vorbilder oder Bezugspunkte für bestimmte grafische Arbeiten waren oder aus solchenhervorgingen, sind ebenfalls zu thematischen Werkgruppen zusammengefasst. Daneben sind die Publikationen und Mappenwerke zu sehen, für die Paul Klee Arbeiten beisteuerte – unter anderendie berühmten Bauhaus-Mappen mit Werken von Lyonel Feininger, Wassily Kandinsky und Oskar Schlemmer.So bietet das reiche druckgrafische Werk eine ausgezeichnete Möglichkeit, die vielfältigen Entwicklungen, Phasen und Stile innerhalb von Klees künstlerischem Schaffen in einer gerafften, komprimierten Form zu verfolgen.