Zentrum Paul Klee
Bern
05/09/14—11/01/15
Antony Gormley.
Expansion Field
Do 05.06.2008

Medienmitteilung Ein Engel für das Zentrum Paul Klee

Ein Engel für das Zentrum Paul Klee

Der Angelus novus zieht über 6'000 Gäste in das rund um die Uhr geöffnete Museum.

Im Zentrum der Ausstellung "Lost Paradise – Der Blick des Engels" stand während 5 Tagen und 5 Nächten der "Angelus novus", ein kleines Aquarell von Paul Klee, das durch den deutschen Philosophen Walter Benjamin als "Engel der Geschichte" weltberühmt wurde. Von Samstag, 31.5. 10 Uhr bis Mittwoch, 4.6. 24 Uhr blieb das Zentrum Paul Klee durchgehend geöffnet, um möglichst viele Interessierte einen Blick auf diese Ikone des 20. Jahrhunderts werfen zu lassen. Unter dem Titel "Die langen Nächte des Angelus nouvs" veranstaltete das Zentrum Paul Klee während dieser Zeit zusätzlich ein aussergewöhnliches nächtliches Rahmenprogramm mit Literatur, Film und Musik. Heute morgen früh hat sich das Zentrum Paul Klee von "seinem Engel" verabschiedet, der umgehend seine Heimreise nach Israel angetreten hat. Den Platz des "Angelus novus" haben inzwischen eine besondere Dokumentations-Fotografie sowie Klees Originalzeichnung eingenommen, die ihm als Vorlage für das Werk aus dem Israelmuseum diente. 

Die Sonderöffnung des Zentrum Paul Klee stiess beim Publikum auf erfreulich grosses Interesse. Über 6'000 Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Schweiz haben zu allen Tageszeiten davon profitiert, und die Rückmeldungen auf die Ausstellung und das Programm waren durchwegs begeistert. 

Die Ausstellung "Lost Paradise - Der Blick des Engels" dauert noch bis Ende Oktober. Zusammen mit der Ausstellung "In Paul Klees Zaubergarten" gehört sie zum grossen Ausstellungssommer des Zentrum Paul Klee unter dem Titel "Jenseits von Eden. Eine Gartenschau". Zur Gartenschau gehört schliesslich der Aussenraum des Zentrum Paul Klee, der als "Vorgarten zum Fruchtland" mit künstlerischen Grossinstallationen aufwartet und wo ab kommendem Wochenende, unentgeltlich, an jedem Wochenende bis Ende August ein spezielles Veranstaltungsprogramm angeboten wird.